Home

Über uns

Unsere Geschichte

Griechische Gastfreundschaft

Seit über 30 Jahren!

Wir schreiben das Jahr 1983! Im Seemannsort Barßel steigt ein junger, gutaussehender junger Mann mit schwarzer Lockenmähne aus dem Bus und sieht sich im Ort um. Schnell macht sein Besuch die Runde im Dorf. Der junge Ioannis Tsourlianis aus Griechenland stammend, möchte in Barßel ein original griechisches Restaurant eröffnen. 

Ioannis Tsourlianis

In jungen Jahren

Heute, 34 Jahre danach, ist Ioannis, den alle nur „Yannis“ nennen, längst der „Kultgrieche“ geworden, bei dem man gut und ausgiebig Essen und Feiern kann. Zum heutigen Erfolg trägt auch Sohn Stefanos bei, der das Organisationstalent seines Vaters geerbt hat.

Stefanos und Ioannis Tsourlianis

Vater und Sohn, die beiden Geschäftsführer des Restaurants

Es sind aber nicht nur der Ouzo und die traditionellen griechischen Gerichte, die das ZORBAS so beliebt gemacht haben. Es ist vor allen Dingen auch eine Charakterfrage. Denn eine bekannte Charakterisierung der Griechen, welche sich seit der Antike nicht verändert hat, ist ihre große Gastfreundschaft. Man darf jedoch nicht vergessen, dass hinter dem Restaurant ein tolles und kompetentes Team steht, von denen einige auch schon seit 15 Jahren dabei sind. Ohne diese Mitarbeiter gäbe es kein Erfolg.